Ausrüstung - Sattel und Zaumzeug

In Portugal kennt man in erster Linie zwei Satteltypen, die für den Stierkampfeinsatz bzw. die klassische oder traditionelle Reitweise verwendet werden: Den Portuguesa und den Relvas. Zu bemerken ist allerdings, dass heute für die Ausbildung der jungen Pferde meist ein ganz normaler englischer Dressursattel verwendet wird.

Portuguesa: Hier in etwas ungewöhnlicher Kombination von blau/schwarz. Bei diesem Sattel handelt es sich allerdings nicht um eine neue Modeerscheinung, des Sattel ist ca. 15-20 Jahre alt. Im Normalfall werden aber weniger auffällige Farbkombinationen wie schwarz/beige oder braun/beige verwendet.

Relvas: Dieser Sattel ähnelt in seiner Form einem englischen Dressursattel, zumal bei diesem Modell noch Pauschen angebracht wurden, was eher nicht der Regel entspricht.

Beide Sättel werden in Kombination mit dem Xairel aus Fuchs-, Ziegen- oder Kuhfell und dem Schweifriemen sowie dem passenden Vorgeschirr verwendet. Als Sattelunterlage dient eine in Sattelform geschnittene Lederschabracke. Oftmals wird aber gar keine Unterlage verwendet.
Achten Sie bei der Anschaffung eines Portuguesas oder Relvas genau auf die gute Verarbeitung des Leders, die Lederqualität und insbesondere auf die Form des Sitzes. Dieser ist bei einem guten Sattel anatomisch geformt und nicht flach bzw. gerade, wie bei Billigmodellen oft der Fall.
Achten Sie ebenfalls auf eine gute Wirbelsäulenfreiheit und lassen Sie den Sattel bei Bedarf von einem Sattler aufpolstern, damit er korrekt auf dem Pferderücken aufliegt.

Beispiel eines perfekt herausgebrachten, auf Trense gezäumten Pferdes: Mathias Weis reitet seinen Hengst Tesouro in einem Relvas, mit Vorgeschirr und Xairel, passend zum Trensenzaum, der in Portugal meist aus einem Hannoverschen Nasenband besteht. Typisch bei Zuchtschauen ist zudem der hochgebundene Schweif und die eingeflochtene Mähne.

 

Offizielle Vertretung des portugiesischen Stutbuches APSL

Newsletter
Newsletter

Abonnieren Sie unseren CLS Newsletter und erhalten Sie aktuelle Infos rund um den Cavalo Lusitano Switzerland!